Gesundheits-News

Aktiv f√ľr starke Knochen
Mit bewusster Ernährung und Bewegung kann man der Osteoporose den Kampf ansagen


(djd/pt). Volkskrankheit Knochenschwund: Mehr als f√ľnf Millionen Bundesb√ľrger sind Sch√§tzungen zufolge davon betroffen. 40 Prozent der Frauen und 20 Prozent der M√§nner √ľber 50 Jahre erleiden irgendwann Knochenbr√ľche aufgrund von Osteoporose. Damit es gar nicht so weit kommt, ist Vorbeugung angesagt. Welche Rolle die Milch dabei spielt, erf√§hrt man beispielsweise unter www.karlotta-unterwegs.de, der Website der EU-gef√∂rderten Kampagne zur F√∂rderung des Milchverzehrs. Professor Dr. Helmut Minne, Arzt und Spezialist f√ľr Knochenkrankheiten, beantwortet die wichtigsten Fragen zur Osteoporose.

- Was sind die Ursachen f√ľr Osteoporose?

Sie liegen einmal in der gestiegenen Lebenserwartung der Menschen. Mit zunehmendem Alter baut der Körper Knochenmasse ab. Hinzu kommen Hormonmangel, Erblichkeit, Kortisonbehandlungen oder Mangelernährung in der Jugend.

- Wie kann man der Osteoporose aktiv vorbeugen?

Zun√§chst einmal mit einer angemessenen Versorgung mit Kalzium - am besten aus Milch - sowie Vitamin D. Auch Bewegung spielt eine entscheidende Rolle. Und zwar aus zwei Gr√ľnden: Erstens f√∂rdert gesteigerte Muskelkraft den Knochenerhalt, w√§hrend im Umkehrschluss der Verlust von Muskeln auch den Knochenabbau beg√ľnstigt. Zweitens st√ľrzen gut trainierte Menschen seltener - und St√ľrze sind wiederum Hauptursache f√ľr Knochenbr√ľche.

- Warum ist Milch besonders wirkungsvoll beim Kampf gegen Osteoporose?

Der Kalziumbedarf von gut 1.000 Milligramm pro Tag l√§sst sich mit Milchprodukten besonders leicht decken. Denn sie sind wohlschmeckend, abwechslungsreich und qualitativ hochwertig. Zudem wird durch Milch hochwertiges Eiwei√ü zugef√ľhrt, das wichtig ist f√ľr die Knochenheilung. Und gerade √§ltere Menschen haben hier aufgrund einseitiger Ern√§hrung oft einen Mangel. Zudem ist das Verh√§ltnis der knochenst√§rkenden Inhaltsstoffe Kalzium und Phosphor in der Milch optimal.

- Lässt sich der Verlauf von Osteoporose aufhalten?

Osteoporose lässt sich durch die Gabe moderner Medikamente heute gut behandeln und sogar aufhalten. Die Versorgung mit Kalzium und Vitamin D gehört dabei zur Basisbehandlung.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Gesunde Milch f√ľr alle

(djd). Die Deutsche Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung (DGE) empfiehlt 1.000 bis 1.500 Milligramm Kalzium pro Tag. Diese nimmt man am besten in drei Milchportionen auf den Tag verteilt zu sich - wobei eine Portion etwa einem Glas Milch, einem Becher Joghurt oder zwei Scheiben K√§se entspricht. Leckere Rezeptideen findet man etwa unter www.karlotta-unterwegs.de im Internet. Auch Menschen, die unter einer Milchzuckerunvertr√§glichkeit leiden, m√ľssen nicht auf die gesunde Milch verzichten. Denn heute gibt es in den Superm√§rkten eine breite Auswahl laktosefreier Produkte.

Wichtig f√ľr Jung und Alt: Kalzium etwa aus Milch oder K√§se dient dem Aufbau und dem Erhalt gesunder und starker Knochen.
Wichtig f√ľr Jung und Alt: Kalzium etwa aus Milch oder K√§se dient dem Aufbau und dem Erhalt gesunder und starker Knochen.

« zurück