Gesundheits-News

Barrierefreier Anbau
F├Ârdergelder zur Schaffung von altersgerechtem Wohnraum nutzen


(djd/pt). Von der alternden Gesellschaft in Deutschland ist viel die Rede. Die Betroffenen interessieren sich meist aber weniger f├╝r demografische Erkenntnisse als vielmehr daf├╝r, wie sie ihr eigenes Leben gestalten, wenn sie in die Jahre kommen. Und m├Âglicherweise mit Einschr├Ąnkungen des Seh- und H├Ârverm├Âgens oder der Beweglichkeit umgehen m├╝ssen.

Selbstbestimmt leben ohne H├╝rden und Stolpersteine

Selbstbestimmt und in den eigenen vier W├Ąnden zu leben, so sieht f├╝r viele die Idealvorstellung aus. Eine gute Voraussetzung daf├╝r bietet Wohnraum auf einer Ebene, bei dem man auf dem Gang vom Wohnzimmer ins Bad oder Schlafzimmer nicht die H├╝rde einer Treppe ├╝berwinden muss. Wenn im Erdgeschoss eines Eigenheims nicht gen├╝gend Platz vorhanden ist, um alle Lebensbereiche auf einer Etage unterzubringen, bietet ein Anbau gute M├Âglichkeiten zur barrierefreien Umgestaltung. Die Voraussetzungen: Im Garten oder Vorgarten muss gen├╝gend Platz sein und die Baubeh├Ârden m├╝ssen das Projekt genehmigen.

Ein Anbau aus Holz schafft Platz

In Holzrahmenbau l├Ąsst sich ein Anbau an nahezu jedem Haus errichten - egal ob aus Stein oder Holz. Die Arbeiten gehen nach der Planung schnell vonstatten, da der Zimmererbetrieb die Bauteile des neuen Geb├Ąudeteils weitgehend vorfertigt und auf der Baustelle nur mehr verbindet. Lediglich eine neue Bodenplatte muss bereits vor Beginn der Holzbauarbeiten erstellt werden. Im Idealfall sollte man das Projekt Anbau schon fr├╝hzeitig in Angriff nehmen. Den neu gewonnenen Wohnraum kann man dann schon in j├╝ngeren Jahren genie├čen. F├╝r die Investition k├Ânnen im Rahmen der KfW-F├Ârderprogramme "Altersgerecht modernisieren", Programmnummer 155 und 455, staatliche F├Ârderungen in Form besonders zinsg├╝nstiger Kredite oder als Zuschuss in Anspruch genommen werden. Die Bewilligung ist unabh├Ąngig vom Alter des Antragstellers. Auf der Website www.zimmermeister-modernisieren.de gibt es mehr Informationen ├╝ber den An- und Ausbau mit Holz.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Ebenerdig anbauen: Eine Au├čentreppe vereinfacht die Nutzung der Obergeschosse

Wohn- und Esszimmer, Schlafraum, K├╝che und Bad auf einer Ebene: So kann man auch bei eingeschr├Ąnkter Beweglichkeit weitgehend ohne fremde Hilfe leben. Wer nach einem barrierefreien Umbau die R├Ąume im Obergeschoss vermieten, an Kinder oder Enkel weitergeben will, sollte beim Umbau gleich eine Au├čentreppe mit einplanen. So l├Ąsst sich das Obergeschoss komplett abtrennen und als eigenst├Ąndiger Wohnraum nutzen.

Holzanbauten werden vom Zimmermeister weitgehend vorgefertigt und auf der Baustelle in kurzer Zeit zusammengesetzt.
Holzanbauten werden vom Zimmermeister weitgehend vorgefertigt und auf der Baustelle in kurzer Zeit zusammengesetzt.

« zurück