Gesundheits-News

Bewegt durch den Herbst des Lebens
Auch im Alter profitiert der Körper von sportlicher Aktivität


(djd/pt). Der Gang zum Briefkasten, das Tragen der Einkaufstasche, das Bedienen der Waschmaschine - mit den Jahren fallen die Verrichtungen des Alltags immer schwerer. Viele √§ltere Menschen nehmen ihre Kraftlosigkeit als nat√ľrlichen Alterungsprozess hin. Medizinisch ist jedoch erwiesen, dass sich Muskeln selbst in fortgeschrittenem Alter durch entsprechendes Training wieder aufbauen lassen. Auch die Gelenke profitieren von der sportlichen Bet√§tigung, da der N√§hrstofftransport im Knorpel nur dann gut funktioniert, wenn das Gelenk in Bewegung bleibt.

Mit Naturkräften vorbeugen
Wer sich leicht √ľberanstrengt, kann mit Hilfe der Naturheilkunde vorsorgen. Prof. Dr. med. Peter Billigmann, Mitglied der Kommission Sportmedizin des Deutschen Fu√üball-Bunds, wei√ü: "Gerade die Gelenke √§lterer Menschen profitieren vom vorbeugenden Einsatz hom√∂opathischer Komplexmittel in Bezug auf √úberlastungsreaktionen." G√ľnstig sind hier abschwellende und entz√ľndungshemmende Wirkstoffe aus der Arnika, Hamamelis, Calendula und Chamomilla. Er empfiehlt: "Dreimal t√§glich sollte man ein bis zwei Traumeel-Tabletten langsam unter der Zunge zergehen lassen. Das gilt f√ľr den Tag vor sportlicher Belastung, am Aktivtag selbst sowie ein bis zwei Tage danach."

Gesundheitssport statt Leistungssport
√Ąltere Menschen, die mit einer k√∂rperlichen Aktivit√§t beginnen oder sie steigern wollen, sollten immer zuerst einen Gesundheits-Check bei einem Arzt vornehmen lassen. Auch die Wahl der richtigen Sportart kann das Verletzungsrisiko mindern. So sind leichte Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren, Wandern oder Tanzen f√ľr Senioren ideal und k√∂nnen oftmals trotz bestehender Vorerkrankungen ausge√ľbt werden. Viele Vereine bieten Seniorensportprogramme an. Zusammen macht das Training mehr Spa√ü und es bietet sich die Gelegenheit, soziale Kontakte zu kn√ľpfen. Generell gilt: Im Alter das Augenmerk eher aufs Wohlbefinden und nicht auf die Leistung legen. So sollten sich Senioren w√§hrend des gesamten Trainings gut f√ľhlen. Etwa zehn Minuten nach der Anstrengung m√ľssen sich Atem und Puls wieder normalisiert haben.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Sport macht fit

Sport...
- versorgt das Gehirn optimal mit Sauerstoff und verlangsamt seinen Alterungsprozess. Dies kann Demenz vorbeugen.
- hält das Herz-Kreislauf-System auf Trab und optimiert den Stoffwechsel.
- hilft beim Erhalten der Lebensqualität.
- st√§rkt die Muskeln und schult die Koordination - es kommt seltener zu St√ľrzen.
- ver√§ndert das K√∂rpergef√ľhl und f√ľhrt zu mehr Selbstbewusstsein.
- bietet die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen, und wirkt sich positiv auf die Psyche aus.
- hilft bei Einschlaf- und Durchschlafstörungen.


Die Gelenke älterer Sportler profitieren von homöopatischen Komplexmitteln.
Die Gelenke älterer Sportler profitieren von homöopatischen Komplexmitteln.

« zurück