Gesundheits-News

Bluthochdruck spielt eine zentrale Rolle
"Aktionstag GefĂ€ĂŸgesundheit" am 16. Juni: "Vorbeugen - Erkennen - Behandeln"


(djd/pt). Wenn die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Angiologie gemeinsam mit der Initiative gegen PAVK am 16. Juni 2012 den "Aktionstag GefĂ€ĂŸgesundheit" unter dem Motto "Vorbeugen - Erkennen - Behandeln" veranstaltet, dann wird diese Initiative von einer Vielzahl von Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet begleitet. PAVK ist die AbkĂŒrzung fĂŒr den medizinischen Ausdruck "Periphere Arterielle Verschlusskrankheit". Umgangssprachlich wird diese gefĂ€hrliche Durchblutungsstörung als Schaufensterkrankheit bezeichnet.

Jeder FĂŒnfte ist betroffen

Eine große bundesweite Studie (getABI) hat gezeigt, dass jeder FĂŒnfte der beim Hausarzt Untersuchten eine PAVK im beginnenden oder sogar fortgeschrittenen Stadium hatte, oft ohne davon zu wissen. Hintergrund ist, dass mit zunehmendem Lebensalter und ungesunder LebensfĂŒhrung die Adern ihre ElastizitĂ€t verlieren. Besonders gefĂ€hrdet sind Bluthochdruckpatienten. Wie man heute weiß, hĂ€ngt die Entstehung von Bluthochdruck in der Regel mit einem Mangel an dem Eiweißstoff Arginin zusammen. 1998 wurde der Medizin-Nobelpreis fĂŒr die Erforschung von Arginin verliehen. Professor Dr. Horst Robenek, Leiter des Leibniz-Instituts fĂŒr Arterioskleroseforschung, UniversitĂ€t MĂŒnster, erklĂ€rt: "Arginin reguliert unseren Blutdruck und muss stĂ€ndig ĂŒber die Nahrung aufgenommen werden." Gute Quellen sind zum Beispiel NĂŒsse, HĂŒlsenfrĂŒchte und Thunfisch.

Risiko reduzieren

Doch gerade Menschen, die bereits unter Bluthochdruck oder PAVK leiden, haben einen deutlich erhöhten Argininbedarf. Sie sollten deshalb zusĂ€tzliches Arginin zu sich nehmen. So wird etwa in Telcor Arginin plus (rezeptfrei, Apotheke) das Arginin gezielt mit B-Vitaminen kombiniert. Denn FolsĂ€ure und die Vitamine B6 und B12 können das "Aderngift" Homocystein im Blut verringern. Die Adern werden so wieder elastischer und die Durchblutung im gesamten Herz-Kreislauf-System verbessert. "ArgininprĂ€parate sind chemiefrei, geeignet fĂŒr die Langzeitbehandlung und können mit Medikamenten kombiniert werden", erlĂ€utert Professor Robenek die Vorteile.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Wie bemerkt man eine PAVK?

Bei einer PAVK stören die Engstellen im BlutgefĂ€ĂŸ den Blutkreislauf empfindlich. Die betroffenen Körperteile, Beine und FĂŒĂŸe, werden nicht mehr ausreichend versorgt. Im Anfangsstadium reicht die Durchblutung noch aus, so dass noch keine Beschwerden beim Laufen auftreten. Nehmen die GefĂ€ĂŸverengungen weiter zu, kommt es zu Schmerzen in der Wade beim Gehen. Die ersten Anzeichen der Krankheit werden oft nicht ernst genommen. Erst wenn Schmerzen beim Gehen oder gar im Ruhezustand auftreten, gehen die Betroffenen zum Arzt.

Telcor Arginin plus ist in der Apotheke erhÀltlich: 60 Filmtabletten zum Preis von 21,80 Euro, 30 Portionsbeutel Granulat zum Preis von 38,90 Euro.
Telcor Arginin plus ist in der Apotheke erhÀltlich: 60 Filmtabletten zum Preis von 21,80 Euro, 30 Portionsbeutel Granulat zum Preis von 38,90 Euro.

« zurück