Gesundheits-News

Das Risiko ├ťbergewicht
Diabetes


(djd/pt). Noch vor wenigen Jahren sprach man gemeinhin von Altersdiabetes, wenn jemand an der chronischen Stoffwechselerkrankung Diabetes Typ 2 litt. Heute hei├čt das Schlagwort "Wohlstandsdiabetes". Denn es ist in erster Linie das ├ťbergewicht, mit dem das Risiko einer Erkrankung gerade auch bei jungen Menschen in die H├Âhe getrieben wird. Umso wichtiger ist es, durch eine gesunde Lebensf├╝hrung vorzubeugen. Vor allem kommt es darauf an, den Blutzucker zu regulieren und auf einem normalen Niveau zu halten - durch viel Bewegung, Gewichtsreduktion und ver├Ąnderte Ern├Ąhrungsgewohnheiten.

"Einen wertvollen Beitrag dazu k├Ânnen Vitalpilze mit ihren hoch bioaktiven Substanzen leisten", ist Dr. med. Heinz Knopf ├╝berzeugt. "Der auch in Deutschland weit verbreitete Schopftintling (Coprinus comatus) hilft den Blutzuckerspiegel zu regulieren,, indem er die Insulinaussch├╝ttung anregt. Er hat zudem den Vorteil, dass seine Bioaktivstoffe vor Ablagerungen in den Blutgef├Ą├čen sch├╝tzen", erl├Ąutert der Vorsitzende der Gesellschaft f├╝r Vitalpilzkunde e.V. Weitere Pilze wie der Maitake, Reishi oder Agaricus verf├╝gen ebenfalls ├╝ber wertvolle Inhaltsstoffe (weitere Infos unter www.vitalpilze.de). Sie k├Ânnen dabei helfen, den Stoffwechsel zu regulieren und den K├Ârper mit wichtigen N├Ąhrstoffen und Vitaminen zu versorgen. Dies macht sie zu wertvollen Begleitern im Rahmen einer Diabetesbehandlung oder zur gesundheitsf├Ârdernden Vorbeugung.

Der auch in Deutschland weit verbreitete Schopftintling (Coprinus comatus) hilft den Blutzuckerspiegel zu regulieren
Der auch in Deutschland weit verbreitete Schopftintling (Coprinus comatus) hilft den Blutzuckerspiegel zu regulieren

« zurück