Gesundheits-News

Den Lebensabend in Sicherheit genie├čen
Ältere Menschen besonders oft von Wohnungseinbrüchen betroffen


(djd/pt). Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten hat die Kriminalit├Ąt Konjunktur: So beobachtet die Polizei seit Jahren steigende Einbruchszahlen. Nach 132.000 F├Ąllen laut Kriminalstatistik f├╝r 2011 wurden auch im vergangenen Jahr vielerorts neue Negativrekorde aufgestellt. Besonders gro├č ist das Risiko f├╝r ├Ąltere Menschen, das hat eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen ergeben. Einer der Gr├╝nde daf├╝r: Aufgrund ihres meist sehr geregelten Tagesablaufs sind die Senioren f├╝r die T├Ąter leicht zu durchschauen. Umso wichtiger ist eine Sicherheitsberatung - insbesondere f├╝r diejenigen, die alleine oder zu zweit gro├če H├Ąuser bewohnen.

Materielle und psychische Folgen

Gerade ├Ąltere Eigenheime laden die Ganoven f├Ârmlich ein: Nicht gesch├╝tzte Fenster und Terrassent├╝ren sowie nicht mehr zeitgem├Ą├če Verschlusstechniken sorgen daf├╝r, dass die Einbrecher leichtes Spiel haben. "Dabei ist es gar nicht allein der materielle Schaden. Viel gr├Â├čer sind f├╝r viele Opfer, gerade ├Ąltere Menschen, die psychischen Folgen", berichtet Experte Ralf Mikitta vom Sicherheitstechnik-Anbieter Micycle. Eine Vielzahl der Einbr├╝che lie├če sich dadurch vermeiden, dass ein Alarm ausgel├Âst wird - und den Verbrecher in die Flucht schl├Ągt. "Moderne Funktechnik ├╝berwacht das Haus und den Garten, ohne dass der Alltag dadurch eingeschr├Ąnkt wird. Der nachtr├Ągliche Einbau ist einfach und schnell m├Âglich", so Mikitta weiter.

Geringe Kosten

F├╝r moderne Sicherheitssysteme wie beispielsweise die Anlage "Listener V7" m├╝ssen nicht einmal Leitungen verlegt werden. Unter www.listener.de und unter www.micycle.com gibt es mehr Informationen dazu sowie Ansprechpartner f├╝r eine pers├Ânliche Beratung. Das Sicherheitssystem ist die eine, ein guter mechanischer Schutz die andere Seite. Der Experte empfiehlt: "Wer mechanische und elektronische M├Âglichkeiten miteinander kombiniert, erzielt den besten Schutz. Eine rein mechanische Absicherung verliert aber h├Ąufig ihre Wirkung, da Einbrecher in sichtgesch├╝tzten Bereichen nicht dem sonst ├╝blichen Zeitdruck unterliegen", sagt Ralf Mikitta weiter.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Unsichtbarer Schutz

(djd). Sicherheit, die den Alltag nicht einschr├Ąnkt: Ein Alarmsystem auf Basis der akustischen Ger├Ąuschanalyse wird immer beliebter, da es wirksam und leicht zu bedienen ist. F├╝r die ├ťberwachung des Eigenheims m├╝ssen nicht erst kostspielig Leitungen verlegt werden. Die Akustiksensoren beispielsweise einer "Listener V7"-Anlage k├Ânnen genau zwischen nat├╝rlichen Bewegungen und Ger├Ąuschen der Bewohner sowie au├čergew├Âhnlichen Ereignissen unterscheiden. Wenn beispielsweise jemand versucht, von au├čen ein Fenster aufzuhebeln, schl├Ągt das System laut Alarm - und der T├Ąter sucht das Weite.

Unsichtbarer Schutz: Moderne Alarmsysteme ├╝berwachen das Haus, ohne dass der Alltag der Bewohner eingeschr├Ąnkt wird.
Unsichtbarer Schutz: Moderne Alarmsysteme ├╝berwachen das Haus, ohne dass der Alltag der Bewohner eingeschr├Ąnkt wird.

« zurück