Gesundheits-News

Die Deutschen f├╝hlen sich zu dick
Aktuelle Umfrage


(djd/pt). Das Meinungsinstitut infas hat in einer Studie vom August 2008 das subjektive K├Ârpergef├╝hl der Deutschen ermittelt. Das Ergebnis: Fast jeder zweite Deutsche h├Ąlt sich f├╝r zu dick. Und dieses Gef├╝hl t├Ąuscht nicht. Die zweite Nationale Verzehrsstudie im Auftrag des Bundesministeriums f├╝r Ern├Ąhrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat best├Ątigt, dass viele Menschen nicht nur subjektiv ├╝ber dem empfohlenen Body-Mass-Index liegen, sondern auch objektiv.
An den Ursachen der sich h├Ąufenden Fettleibigkeit scheiden sich die wissenschaftlichen Geister. Erbliche Faktoren k├Ânnen eine Rolle spielen, verst├Ąrkt werden sie durch einen inaktiven Lebensstil und zu gro├če Nahrungsmengen. Auch das Elternhaus spielt eine Rolle, denn was und welche Mengen man isst, wird oft durch die Erziehung vermittelt.
Eine ├änderung der Lebens- und Essgewohnheiten ist nicht so einfach umzusetzen. F├╝r die meisten beginnt der Tag mit einer Autofahrt zur Arbeit, anschlie├čendem Sitzen im B├╝ro und endet mit dem abendlichen Abschalten vor dem Fernseher. Wer dann noch vorzugsweise S├╝├čes und Fettes isst, der wird sehr schnell in die Breite gehen. Das Ergebnis: Trotz eines allgemein besseren Wissens ├╝ber gesunde Ern├Ąhrung scheint es den meisten Menschen nicht zu gelingen, ihr Gewicht zu halten.

Kaktus im Einsatz zur Gewichtskontrolle

Als wirksame Unterst├╝tzung zur ├änderung des Lebensstils bei ├ťbergewicht und Adipositas gilt der Kaktus Opuntia ficus-indica, dessen speziell zubereiteter Extrakt in Tablettenform eingenommen wird (Lipobind, rezeptfrei in der Apotheke). Ihm wird die F├Ąhigkeit zugesprochen, etwa 27 Prozent der aufgenommenen Nahrungsfette zu binden. Der im Pr├Ąparat enthaltene Extrakt sorgt nach Angaben des Herstellers daf├╝r, "dass die ├╝berfl├╝ssigen Fette im Magen zun├Ąchst als Fett-Faser-Komplex geb├╝ndelt und anschlie├čend als stabiler Gelkomplex unresorbiert ├╝ber den Darm ausgeschieden werden". Zus├Ątzlich werde ein sofortiger Anstieg des Blutzuckerspiegels verhindert, wodurch ein vorzeitiges Hungergef├╝hl ausbleibe.
Die Kombination aus einer ern├Ąhrungsbewussten Lebensweise und dem Kaktus-Pr├Ąparat soll also ├╝berfl├╝ssige K├Ârperfette gesund zum Schmelzen bringen. Es soll helfen, das pers├Ânliche Wohlf├╝hlgewicht zu finden, ohne dem ├╝blichen Schlankheitswahn zu verfallen. Wer den ber├╝chtigten Jo-Jo-Effekt vermeiden will, sollte jedoch darauf achten, nicht mehr als ein Kilogramm pro Woche abzunehmen.

Die Kombination aus einer ern├Ąhrungsbewussten Lebensweise und einem medizinisch wirksamen Pr├Ąparat kann ├╝berfl├╝ssige K├Ârperfette zum Schmelzen bringen.
Die Kombination aus einer ern├Ąhrungsbewussten Lebensweise und einem medizinisch wirksamen Pr├Ąparat kann ├╝berfl├╝ssige K├Ârperfette zum Schmelzen bringen.

« zurück