Gesundheits-News

Drei Säulen gegen altersbedingte Makuladegeneration
Durch richtige Ernährung das Augenlicht länger erhalten


(djd/pt). Mit zunehmendem Alter l√§sst bei den meisten Menschen die Sehkraft nach. Bis zu einem gewissen Grad ist das normal - so braucht fast jeder √ľber 50 eine Lesebrille. Aber die Ursache f√ľr einen starken oder vollst√§ndigen Sehkraftverlust kann auch die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) sein. Bei dieser Erkrankung entsteht zun√§chst im Bereich des sch√§rfsten Sehens eine Sehbeeintr√§chtigung, die nach und nach immer gr√∂√üer wird und schlie√ülich das ganze Sehfeld erfassen kann.

Drei Nährstoffkomplexe gezielt ergänzen

Am häufigsten tritt die sogenannte trockene AMD auf. Bei ihr wird die Makula, der Bereich des schärfsten Sehens auf der Netzhaut, durch Stoffwechselablagerungen geschädigt und schließlich zerstört. Gegen diese Form der AMD gibt es noch keine ursächliche Behandlung, aber neue Studien haben gezeigt, dass eine Kombination bestimmter Nährstoffe den Verlauf verlangsamen kann.

Diese di√§tetische Behandlung der AMD st√ľtzt sich auf drei S√§ulen: Erstens erh√∂hen Makula-Carotinoide wie die nat√ľrlichen Farbstoffe Lutein und Zeaxanthin die Dichte des Sehpigments. Als zweite S√§ule verbessern Omega-3-Fetts√§uren die Mikrozirkulation in der Netzhaut und sch√ľtzen die Photorezeptoren in ihr. Und zum Dritten sch√ľtzen Antioxidanzien die Netzhaut vor sch√§dlichen freien Radikalen. Mit der normalen Ern√§hrung lassen sich die n√∂tigen Mengen dieser Augenn√§hrstoffe allerdings nur schwer aufnehmen. Erg√§nzen kann man sie dann etwa mit dem di√§tetischen Lebensmittel Retaron, dass sie mit einer Kapsel pro Tag in sinnvoller Kombination zur Verf√ľgung stellt.

Vorbeugen und vorsorgen

Da die Krankheit durch eine optimale Ern√§hrung nur aufgehalten, aber nicht geheilt werden kann, ist es wichtig, sie so fr√ľh wie m√∂glich zu diagnostizieren. Ab 55 sollte deshalb jeder eine regelm√§√üige AMD-Vorsorge machen lassen. Wer schon in jungen Jahren etwas f√ľr seine Augen tun m√∂chte, sollte au√üerdem auf Zigaretten verzichten und seine Augen gut vor der Sonne sch√ľtzen. Denn Rauchen und UV-Licht gelten als Risikofaktoren f√ľr die Entwicklung einer AMD.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Freie Radikale

Bei Stoffwechselprozessen entstehen im K√∂rper aus Sauerstoffmolek√ľlen freie Radikale - Molek√ľlfragmente, die ein ungepaartes Elektron haben und deshalb extrem reaktionsfreudig sind. Sie greifen wichtige Zellteile wie Membranen, Eiwei√üe und das Erbgut an, sch√§digen sie und treiben so den Alterungsprozess voran. "Radikalf√§nger" wie Vitamin C, E und Pflanzenfarbstoffe aus der Gruppe der Anthocyane k√∂nnen sie unsch√§dlich machen. Anthocyane sind etwa in der Aroniabeere reichlich enthalten, die als Zutat im di√§tetischen Lebensmittel Retaron das Augenlicht zu sch√ľtzen hilft.

Das diätetische Lebensmittel Retaron kann mit einer sinnvollen Nährstoffkombination helfen, das Fortschreiten der Altersblindheit aufzuhalten.
Das diätetische Lebensmittel Retaron kann mit einer sinnvollen Nährstoffkombination helfen, das Fortschreiten der Altersblindheit aufzuhalten.

« zurück