Gesundheits-News

Fitnesstraining fĂŒr die grauen Zellen
Wer fleißig ĂŒbt, kann die GedĂ€chtnisleistung deutlich steigern


(djd/pt). Was fĂŒr den Körper gilt, hat fĂŒr den Geist ebenfalls zentrale Bedeutung: Erst durch regelmĂ€ĂŸiges Training lĂ€sst sich die individuelle LeistungsfĂ€higkeit voll ausschöpfen. Dass die "Muckibude fĂŒrs Gehirn" eine ganze Reihe von Übungen bereithĂ€lt, die spielerisch und mit viel Spaß zum Erfolg fĂŒhren, werden viele Aktionen zum Tag der geistigen Fitness am 18. September beweisen. Dann lĂ€dt der Bundesverband GedĂ€chtnistraining an vielen Orten in Deutschland wieder zum Mitdenken ein.

Es muss nicht immer ein KreuzwortrÀtsel sein

Ein gutes GedĂ€chtnis ist keinesfalls eine Frage des Alters, sondern vor allem der Lohn fĂŒr regelmĂ€ĂŸiges Gehirnjogging. Ganzheitliches GedĂ€chtnistraining steigert spielerisch und stressfrei die Leistung des Gehirns und beteiligt Körper, Geist und Seele. Zu den Trainingszielen gehören die Verbesserung von MerkfĂ€higkeit und Konzentrationsvermögen, die Schulung der Wahrnehmung mit allen Sinnen, das Erkennen inhaltlicher ZusammenhĂ€nge und vieles mehr. Wer etwa regelmĂ€ĂŸig puzzelt, wird immer schneller die passenden Teile finden. Zur Abwechslung lassen sich Wortassoziationen trainieren, so dass man ohne Zögern bei "Zwinger - Elbe - Stadt - Frauenkirche" auf "Dresden" kommt oder bei "Schokolade - Engerling - Lied - FrĂŒhling" auf den MaikĂ€fer.

Das Leistungspotenzial ausschöpfen

Durch ein solches Training lassen sich die Durchblutung und der Stoffwechsel des Gehirns verbessern, die allgemeine LernfÀhigkeit wird gesteigert. Das gelingt vor allem dann besonders gut, wenn man das Leistungspotenzial im Kopf zugleich mit pflanzlichen Wirkstoffen auf sanfte Art optimiert. Hervorragend geeignet sind Extrakte des Rosenwurz (Rhodiola rosea), zusammen mit Magnesium, B-Vitaminen und Lecithin zum Beispiel in Cefavora memo in Apotheken erhÀltlich. Die traditionell zur StÀrkung bei Krankheiten eingesetzte Pflanze hat in Studien gezeigt, dass sie sowohl die geistige als auch die körperliche LeistungsfÀhigkeit positiv beeinflussen kann. Damit ist sie, zusammen mit Vitalstoffen, die ideale ErgÀnzung einer gesunden ErnÀhrung.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Geistig fit mit Vitalstoffen

So banal es klingt: Allein schon eine ausgewogene ErnĂ€hrung leistet viel fĂŒr einen wachen Geist. Wie jede Zelle des Körpers benötigen auch die Nervenzellen Energie aus der Nahrung - genauso wie Vitamine, Mineralien und diverse Vitalstoffe, die vor allem in Obst und GemĂŒse stecken. Vollwertige Mahlzeiten mit frischen Zutaten der Saison und aus der Region sind lecker und stĂ€rken Kopf und Körper. Wer es dann noch schafft, sich jeden Tag zumindest eine halbe Stunde an der frischen Luft zu bewegen, hat schon eine ganze Menge fĂŒr die geistige Fitness getan.

Bewegung an der frischen Luft ist Jogging fĂŒr's Gehirn.
Bewegung an der frischen Luft ist Jogging fĂŒr's Gehirn.

« zurück