Gesundheits-News

Gesunde Impulse von au├čen
Innovative Therapie f├╝r Arthrose- und Osteoporosepatienten


(djd/pt). Die bundesdeutsche Bev├Âlkerung altert - und damit nehmen auch die Volksleiden Osteoporose und Arthrose zu. Bei sechs bis acht Millionen Bundesb├╝rgern bauen sich die Knochen zu schnell ab, bei ├╝ber zehn Millionen schmerzen die Gelenke durch zunehmenden Verschlei├č des wichtigen Knorpels.

Jede Bewegung eine Qual

Allt├Ągliche Bewegungen werden zur m├╝hevollen Qual oder sogar zur gro├čen Gefahr, wenn die Knochen schon beim festen Husten zu brechen drohen. Die Betroffenen ziehen sich immer mehr zur├╝ck, und ein gef├Ąhrlicher Teufelskreis beginnt. Wer sich n├Ąmlich nicht ausreichend bewegt, leidet unter immer st├Ąrkeren Schmerzen. Langwierige Operationen und die st├Ąndige Einnahme von Medikamenten sind meist letzte Auswege aus einem chronischen Leiden. Dabei werden jedoch nur die Symptome der Erkrankungen, nicht jedoch deren Ursachen bek├Ąmpft. Eine neue, in Deutschland entwickelte Behandlungsmethode setzt dagegen direkt beim gest├Ârten Stoffwechsel der betroffenen K├Ârperzellen an.

Anreize zur Regeneration

Bei der Kernspinresonanztherapie MBST werden von au├čen hochwirksame Kernspinresonanzimpulse in das erkrankte Knorpel- und Knochengewebe ├╝bertragen. Dadurch werden die gest├Ârte Signalgebung zwischen den Zellen reguliert und das Wachstum des wichtigen Knorpel- und Knochengewebes angeregt und regeneriert. Dieses weltweit einzige Verfahren, das die physikalischen Impulse der Kernspinresonanz therapeutisch einsetzt, lindert die Schmerzen rasch, ohne Nebenwirkungen und vor allem nachhaltig. Dies haben zahlreiche klinische Studien bewiesen. Je fr├╝her die Behandlung einsetzt, umso erfolgreicher ist sie, da dann noch ausreichend gesunde Gewebestrukturen die Impulse aufnehmen k├Ânnen. Je nach Krankheitsbild verordnet der Arzt f├╝nf bis neun aufeinanderfolgende Sitzungen von jeweils einer Stunde Dauer. Die privaten Krankenkassen zahlen sie teilweise oder ganz, die gesetzlichen Kassen dagegen nicht. Weitere Informationen wer die Therapie bereits anbietet oder eine kostenlose Patientenbrosch├╝re gibt es unter www.mbst.de oder unter Telefon 06441-679 180.

W├Ąhrend die Schmerzen rasch gelindert werden, kann sich der Patient bequem zur├╝cklehnen und erholen.
W├Ąhrend die Schmerzen rasch gelindert werden, kann sich der Patient bequem zur├╝cklehnen und erholen.

« zurück