Gesundheits-News

Gut hören, besser leben
Wer etwas gegen seine HörschwÀche unternimmt, hat mehr Freude im Alltag


(djd). Schlechtes Sehen trennt von den Dingen - schlechtes Hören trennt von den Menschen. Die Wahrheit dieses Ausspruchs bestĂ€tigt sich immer wieder fĂŒr MĂ€nner und Frauen mit eingeschrĂ€nktem Hörvermögen. Kaum etwas kann die Beziehung zum anderen so sehr stören wie das fehlerhafte oder sogar ganz ausbleibende VerstĂ€ndnis von Sprache.

Eine HörschwĂ€che fĂŒhrt oft zu großen EinschrĂ€nkungen in den Sozialkontakten. Einladungen, Familienfeste, gemeinsame CafĂ©-Besuche: All das kann fĂŒr schlecht hörende Menschen zu einer furchtbaren Anstrengung werden. StĂ€ndiger Frust und das als peinlich empfundene GefĂŒhl des Nicht-Verstehens fĂŒhren dazu, dass sich Betroffene mehr und mehr zurĂŒckziehen.

Aktiv gegen die HörschwÀche

Dass Schwerhörigkeit weit verbreitet ist, zeigen aktuelle Zahlen: Rund 15 Millionen Deutsche hören nach SchÀtzungen von Experten schlecht. Nur ein kleiner Anteil von ihnen tut aktiv etwas, um besser mit dieser EinschrÀnkung zurechtzukommen. Lediglich etwa 2,5 Millionen Menschen tragen ein Hörsystem.

Dass es nicht mehr sind, hat viel mit dem schlechten Image des HörgerÀts zu tun. Es bringe nicht wirklich viel, sei unpraktisch und zudem noch auffÀllig - so lauten gÀngige Vorurteile. Mit der RealitÀt haben diese schon lange nichts mehr zu tun. Im HörgerÀtesektor hat es in den vergangenen Jahren einen regelrechten Entwicklungsschub gegeben. Die Systeme werden immer kleiner, unauffÀlliger und gleichzeitig leistungsstÀrker.

Winzlinge mit beachtlicher Leistung

Ein gutes Beispiel dafĂŒr, was moderne HörgerĂ€tetechnik leisten kann, ist beispielsweise das Modell "Velvet" X-Mini, das der Hersteller Hansaton neu auf den Markt gebracht hat. Es vermittelt trotz seiner winzigen Abmessungen noch mehr Klangklarheit und ein noch besseres Sprachverstehen als frĂŒhere Systeme. Das Hinter-dem-Ohr-System ist zudem besonders unauffĂ€llig. Dank einer Auswahl von sieben natĂŒrlichen Farbnuancen und Kombinationsmöglichkeiten harmoniert der Hightech-Minicomputer mit jeder Haut- oder Haarfarbe.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Das "Velvet" X-Mini-System

Mit dem neuen Hörsystem "Velvet" X-Mini von Hansaton können nahezu alle Hörverluste abgedeckt werden, da das Hinter-dem-Ohr-GerĂ€t in drei Leistungsklassen mit 45, 55 und 65 Dezibel (dB) erhĂ€ltlich ist. Damit die Anwender mit dem System leichter vertraut werden, verfĂŒgt es ĂŒber einen sogenannten Acclimatisation Manager, der den TrĂ€ger Schritt fĂŒr Schritt an die optimale Einstellung heranfĂŒhrt. Unter www.hansaton.de gibt es nĂ€here Informationen ĂŒber das neue Modell.

Dank einer intelligenten Fernbedienung mit Bluetooth-Funktion lassen sich moderne HörgerÀte komfortabel einstellen und mit allen Medien, wie Fernseher, Musikanlage, Telefon, etc. kabellos verbinden.
Dank einer intelligenten Fernbedienung mit Bluetooth-Funktion lassen sich moderne HörgerÀte komfortabel einstellen und mit allen Medien, wie Fernseher, Musikanlage, Telefon, etc. kabellos verbinden.

« zurück