Gesundheits-News

High-Tech fĂŒr Menschen mit Hörminderung
Mikrochips sorgen bei HörgerĂ€ten fĂŒr weiteren Entwicklungssprung


(djd/pt). Moderne HörgerĂ€te sind heutzutage kleine Hightechwunder, die Menschen mit Hörverlust ein großes StĂŒck an LebensqualitĂ€t zurĂŒckgeben. Gewisse Hörsituationen stellen eine besondere Herausforderung dar. Dabei geht es vor allem um das Richtungshören, das Verstehen von Sprache bei HintergrundgerĂ€uschen und die Verwendung von Telefonen in Verbindung mit HörgerĂ€ten.

Dominante Sprachquelle entdecken

Aber auch fĂŒr all diese schwierigen Hörsituationen konnte inzwischen dank der Fortschritte in der Computerchip-Technologie eine Lösung gefunden werden. Dem HörgerĂ€te-Hersteller Phonak, der bereits viel Pionierarbeit bei der Weiterentwicklung von HörgerĂ€ten geleistet hat, gelang nun ein weiterer Technologiesprung. Das HerzstĂŒck der neuen Generation von HörgerĂ€ten ist die Weiterentwicklung der Echtzeit-AudioĂŒbertragung.

Dabei werden Hörsignale innerhalb von Millisekunden von insgesamt vier Mikrofonen erfasst und weitergeleitet. So "wissen" die HörgerĂ€te beider Ohren jederzeit, aus welcher Richtung und in welcher IntensitĂ€t GerĂ€usche und Sprache kommen. Die leistungsstarken Mini-Computer, die in den winzigen GerĂ€ten stecken, können so die dominante Sprachquelle verstĂ€rken - unabhĂ€ngig davon, ob sie sich vorne, hinten, links oder rechts des Hörenden befindet. Zugleich werden HintergrundgerĂ€usche dank neuer, ĂŒberaus leistungsfĂ€higer Computerchips erfolgreich ausgeblendet. Auf www.phonak.com gibt es mehr Informationen und ein Verzeichnis von HörgerĂ€te-Akustikern, die die neuen High-Tech-GerĂ€te der Spice-Generation (Serien "Phonak Ambra" und "AudĂ©o S") anbieten.

Stressfrei telefonieren

Das neuartige System funktioniert im Übrigen auch beim Telefonieren: Hier wird ebenfalls innerhalb von Millisekunden das Gesagte von einem Ohr ans andere ĂŒbertragen. Die Betroffenen bekommen also auf beiden Ohren mit, was der Anrufer sagt und können dem GesprĂ€ch weit besser folgen als bei bisherigen Lösungen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Der Weg zum besseren Hören

Online-Hörtests, wie sie zum Beispiel auf www.phonak.de angeboten werden, geben erste Hinweise auf eine Hörminderung. Ob jemand aber tatsĂ€chlich ein HörgerĂ€t benötigt, kann der Hals-Nasen-Ohren-Facharzt nach einer medizinischen AbklĂ€rung (Audiometrie) feststellen. Das HörgerĂ€t selbst wird vom ausgebildeten HörgerĂ€teakustiker im Fachbetrieb angepasst. Er berĂ€t und stimmt das GerĂ€t auf die BedĂŒrfnisse des Anwenders ab.

HörgerÀte der Spice-Generation enthalten Chips mit einer enormen Speicher- und Rechnerleistung.
HörgerÀte der Spice-Generation enthalten Chips mit einer enormen Speicher- und Rechnerleistung.

« zurück