Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Too many connections in /home/virtual/altenheim-pflegeheim.com/htdocs/config.inc.php on line 56

Warning: mysql_select_db(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /home/virtual/altenheim-pflegeheim.com/htdocs/config.inc.php on line 58
Hormone - Wechseljahre

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: Too many connections in /home/virtual/altenheim-pflegeheim.com/htdocs/function.lib.php on line 220

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: A link to the server could not be established in /home/virtual/altenheim-pflegeheim.com/htdocs/function.lib.php on line 220

Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /home/virtual/altenheim-pflegeheim.com/htdocs/function.lib.php on line 221

Gesundheits-News

Hormone k├Ânnen sch├╝tzen
Wechseljahre


(djd/pt). Experten weisen immer wieder darauf hin: Frauen nach der Menopause haben ein deutlich h├Âheres Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, als M├Ąnner. Schuld an der Misere ist die Tatsache, dass Herzkrankheiten bei Frauen unter 75 Jahren h├Ąufiger nicht erkannt und behandelt werden als bei m├Ąnnlichen Patienten. Umso erfreulicher sind j├╝ngste Studienergebnisse, die - im Gegensatz zu fr├╝heren Untersuchungen - belegen, dass Frauen, die bei Wechseljahresbeschwerden fr├╝hzeitig mit Hormonen behandelt werden, seltener eine Herz-Kreislauferkrankung bekommen. Voraussetzung f├╝r einen effektiven Gef├Ą├čschutz ist, dass die Betroffenen innerhalb von f├╝nf Jahren nach Einsetzen der Menopause mit der Hormontherapie beginnen. Besonders vorteilhaft haben sich dabei ├╝ber die Haut verabreichte, nat├╝rliche Hormone erwiesen. Die individuell und damit besonders niedrig dosierbaren ├ľstrogene (wie in Gynokadin Dosiergel) beeinflussen den Fettstoffwechsel und die Gerinnung kaum und erh├Âhen damit erwiesenerma├čen das Risiko f├╝r Thromboembolien nicht. In einer siebenj├Ąhrigen franz├Âsischen Untersuchung zeigte sich auch eindeutig, dass eine kombinierte Hormontherapie mit nat├╝rlichem ├ľstrogen und nat├╝rlichem Progesteron (wie Utrogest) im Gegensatz zu k├╝nstlichen Gestagenen nicht zu einer Erh├Âhung des Brustkrebsrisikos f├╝hrt.




« zurück