Gesundheits-News

Mehr LebensqualitĂ€t fĂŒr Sehbehinderte
Tag der Sehkraft am 9. Oktober 2008


(djd/pt). Mehr als 300.000 Bewegungen vollzieht das Auge pro Tag. Ob beim Lesen eines Buches, beim Blick aus dem Fenster oder beim Schreiben eines Briefes - die Pupille bewegt sich blitzschnell von einem Punkt zum nĂ€chsten und setzt so wie ein Puzzle ein schlĂŒssiges Gesamtbild zusammen. Das Auge ist das Sinnesorgan des Menschen, das die meisten Informationen ĂŒber die Umwelt an das Großhirn weiterleitet. Deshalb wurde 1998 der weltweite Tag der Sehkraft ins Leben gerufen, um jĂ€hrlich im Oktober mit zahlreichen Aktionen auf die große Bedeutung des Augenlichts und die Gefahren vermeidbarer Erblindungen hinzuweisen.

EingeschrÀnkte Sehkraft

Immerhin gibt es nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 124 Millionen sehbehinderte Menschen weltweit, deren Augenmuskeln tĂ€glich keine Höchstleistungen mehr vollbringen können. Ursachen dafĂŒr sind hĂ€ufig Augenkrankheiten. Allein am so genannten GrĂŒnen Star erkranken nach Angaben des Initiativkreises zur GlaukomfrĂŒherkennung bundesweit pro Jahr rund 800.000 Menschen. FĂŒr viele Betroffene reicht die herkömmliche Lesebrille nicht mehr aus, um uneingeschrĂ€nkt am tĂ€glichen Leben teilhaben zu können. Ihre SehschĂ€rfe ist nachhaltig reduziert - nicht nur auf die geliebte LektĂŒre eines guten Buches an nasskalten Herbst- und Wintertagen muss dann notgedrungen verzichtet werden.

Helfende LesegerÀte

Mit modernen BildschirmlesegerĂ€ten wie dem kompakten "Visio" des Anbieters Baum Retec (mehr Informationen unter Telefon 06223-4909-0) ist selbst Kleingedrucktes fĂŒr Sehbehinderte mĂŒhelos zu entziffern. Das GerĂ€t nimmt SchriftstĂŒcke und GegenstĂ€nde mit einer Kamera auf und gibt sie stark vergrĂ¶ĂŸert auf einem benutzerfreundlichen Flachbildschirm wieder. Per Knopfdruck lassen sich Kontrast, Helligkeit und GrĂ¶ĂŸe der Abbildung auf die individuellen BedĂŒrfnisse abstimmen. Selbst bei großen Zeitungen und BĂŒchern ist die ZeilenfĂŒhrung mĂŒhelos möglich. Zwischen dem Kameramodul und der Auflage ist ausreichend Platz fĂŒr die HĂ€nde zum Schreiben von Briefen vorhanden. Zudem ist der Helfer in Aluminiumoptik ein Leichtgewicht fĂŒr den stationĂ€ren Einsatz. Damit trĂ€gt er wesentlich zur Erhöhung der LebensqualitĂ€t von Menschen mit Sehbehinderungen bei.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
(djd/pt). Mehr als 300.000 Bewegungen vollzieht das Auge pro Tag. Ob beim Lesen eines Buches, beim Ausblick aus dem Fenster oder beim Schreiben eines Briefes: Die Pupille bewegt sich blitzschnell von einem Punkt zum nĂ€chsten und setzt so wie ein Puzzle ein schlĂŒssiges Gesamtbild zusammen. Der Tag der Sehkraft am 9. Oktober weist auf die große Bedeutung des Augenlichts und die Gefahren vermeidbarer Erblindungen hin.

Denn bei 124 Millionen Menschen weltweit können die Augenmuskeln ihre tĂ€glichen Höchstleistungen nicht mehr vollbringen. Meist haben Augenkrankheiten die Sehkraft der Betroffenen empfindlich eingeschrĂ€nkt, so dass die herkömmliche Lesebrille nicht mehr fĂŒr die uneingeschrĂ€nkte Teilhabe am Alltag ausreicht. Moderne BildschirmlesegerĂ€te wie beispielsweise der kompakte "Visio" des Anbieters Baum Retec bringen Sehbehinderten ein StĂŒck ihrer LebensqualitĂ€t zurĂŒck. Das GerĂ€t nimmt SchriftstĂŒcke und GegenstĂ€nde mit einer Kamera auf und gibt sie stark vergrĂ¶ĂŸert auf einem benutzerfreundlichen Flachbildschirm wieder (Informationen unter www.baum.de oder telefonisch unter 06223-4909-0). Per Knopfdruck lassen sich Kontrast, Helligkeit und GrĂ¶ĂŸe der Abbildung auf die individuellen BedĂŒrfnisse abstimmen.


Das LesegerÀt ist in edler Aluminiumoptik erhÀltlich.
Das LesegerÀt ist in edler Aluminiumoptik erhÀltlich.

« zurück