Gesundheits-News

Neue Technik fĂŒr die Ohren
Hörsysteme entwickeln sich rasant weiter


(djd/pt). Man stelle sich einmal vor, jedes GerĂ€usch, das man hört, wĂ€re gleich laut: Das Zwitschern der Amsel dröhnt in der gleichen LautstĂ€rke wie der Motor eines gerade vorbeifahrenden Lastkraftwagens ans Ohr. Der Wind rauscht in OrkanstĂ€rke, obwohl nur ein kleines LĂŒftchen weht, und was der Begleiter gerade sagt, geht angesichts dieses massiven Bombardements von HöreindrĂŒcken völlig unter. So funktionieren Hörsysteme der ganz alten Generation: Sie verstĂ€rken alle GerĂ€usche, aber eben nicht jene KlĂ€nge, die ihre TrĂ€ger gerade hören wollen - etwa die Worte von Freunden bei gesellschaftlichen AnlĂ€ssen.

Jede Hörsituation wird analysiert

Das hat sich zum GlĂŒck grundlegend gewandelt. Die Digitalisierung hat Hörsystemen einen enormen Entwicklungsschub gebracht, die QualitĂ€t ist in den vergangenen Jahren viel besser geworden. Moderne Systeme sind bedienungsfreundlicher und bieten zudem eine immer bessere HörqualitĂ€t, indem sie automatisch jede Hörsituation analysieren und sich unmerklich darauf einstellen. Sprache wird digital erfasst und gezielt verstĂ€rkt. Ein anschauliches Beispiel dafĂŒr, was die Technik heute leistet, ist etwa die neue Hörsystemfamilie "Style" von Hansaton.

Sprache wird perfekt, Geschirrklappern gedĂ€mpft ĂŒbertragen

Diese Systeme vergleichen die eingehenden Signale und richten sich automatisch so aus, dass Sprache optimal verstanden wird. So genannte ImpulsgerĂ€usche, das heißt kurze, intensive GerĂ€usche wie Geschirrklappern, GlĂ€serklirren, Zeitungsrascheln oder HĂ€ndeklatschen, werden durch diese technologische Innovation auf ein angenehmes Maß reduziert, bevor sie das Ohr des TrĂ€gers erreichen. Die SprachverstĂ€ndlichkeit bleibt dabei erhalten, so dass Unterhaltungen nahezu ungestört weitergefĂŒhrt werden können. Den Bedienkomfort sichert eMote, eine neue interaktive Fernbedienung des Hörsystems. Unter www.hansaton.de gibt es eine detaillierte Beschreibung der Funktionsweise dieser neuen Technik.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Wie arbeiten Hörsysteme?

Ein modernes Hörsystem funktioniert im Prinzip wie eine Lautsprecheranlage: Der Schall wird ĂŒber ein oder auch mehrere Mikrofone am Außenohr aufgenommen. Anschließend wird er hörgerecht bearbeitet, verstĂ€rkt und ĂŒber einen Miniaturlautsprecher an das Ohr zurĂŒckgegeben. Die QualitĂ€t einer Hörhilfe hĂ€ngt davon ab, wie das System den Schall bearbeitet. Die GrĂ¶ĂŸe ist dabei nicht entscheidend. Dank Digitaltechnik kann sogar in einer winzigen, nahezu unsichtbaren Hörhilfe modernstes Hightech zum Einsatz kommen.


Hörhilfen werden immer kleiner und trotzdem immer leistungsstÀrker.
Hörhilfen werden immer kleiner und trotzdem immer leistungsstÀrker.

« zurück