Gesundheits-News

Wenn es ums Detail geht
Mit einer mobilen elektronischen Lupe bleibt auch älteren Augen nichts verborgen


(djd/pt). Wer sich informieren m√∂chte, kann heutzutage auf eine schier unendliche Vielfalt an Lekt√ľre zur√ľckgreifen. Ob es um das lokal- oder weltpolitische Geschehen in der Tageszeitung geht oder um leckere Rezepte in Illustrierten - Lesen macht eigentlich immer schlau. Wegen der kleinen Schriftgr√∂√üe er√∂ffnen sich so manche Erkenntnisse jedoch erst bei n√§herem Hinschauen. Und das f√§llt vor allem √§lteren Augen oftmals schwer. So k√∂nnen sie zum Beispiel das Kleingedruckte auf Lebensmittelverpackungen nur m√ľhsam entziffern. Auch Tafeln mit Zugverbindungen stellen f√ľr Senioren-Augen eine Herausforderung dar: Wie leicht verrutscht man doch auf der Suche nach der richtigen Abfahrtszeit in der Zeile.

Doch statt immer wieder auf die Hilfsbereitschaft j√ľngerer Menschen angewiesen zu sein, k√∂nnen √Ąltere jetzt ihre Sehhilfe quasi aus dem √Ąrmel zaubern. Die mobile elektronische Lupe "SenseView" kann Schriften bis zu 22,5-fach in Echtfarbe vergr√∂√üern und ist dabei doch so handlich, dass sie in jede Jackentasche passt (Infos unter www.baum.de und Tel.: 06223-49090). Mit nur vier Kn√∂pfen und einem Wippschalter ist das √ľbersichtliche Ger√§t leicht zu bedienen. Einfach das flache Display auf die Zeilen legen und die gew√ľnschte Information bequem ablesen. Mit einer Akkuzeit von rund vier Stunden ist das Leseger√§t auch ein verl√§sslicher Begleiter f√ľr eine Shoppingtour oder eine Bahnfahrt.

Mit dem Bildschirmlesegerät
Mit dem Bildschirmlesegerät "Senseview" bleibt auch älteren Augen keine Information verborgen.

« zurück