Gesundheits-News

Wertvolle Augen-Blicke
Viele Erkrankungen lassen sich fr√ľhzeitig beim Augenarzt erkennen


(djd/pt). Eine Routineuntersuchung beim Augenarzt lohnt sich meistens auch ohne akute Beschwerden. Denn der Experte kontrolliert dabei weit mehr als "nur" die Augen. Er kann auch R√ľckschl√ľsse auf den Gesundheitszustand insgesamt ziehen. Viele Allgemeinerkrankungen lassen sich h√§ufig am Auge ablesen, bevor der Patient selbst Beschwerden versp√ľrt. Eine entscheidende Rolle spielt dabei der Zustand der Blutgef√§√üe im Sehorgan. "Dieser gibt Hinweise auf das gesamte Blutgef√§√üsystem und kann nirgends so leicht betrachtet werden wie beim Augenarzt", erkl√§rt Professor Dr. Nicole Eter, Direktorin der Universit√§ts-Augenklinik M√ľnster.

Hinweise auf Diabetes, Rheuma und Schlaganfall

So kann etwa die sogenannte Funduskopie, die Untersuchung des Augenhintergrunds, wichtige Hinweise √ľber das Vorliegen einer Zuckerkrankheit liefern. Auch Aufschl√ľsse √ľber Gef√§√üsch√§den, die das Risiko eines Schlaganfalls erh√∂hen, lassen sich damit gewinnen. Der Augenarzt kann zudem rheumatische Erkrankungen erkennen, da diese h√§ufig mit einer Entz√ľndung des Augeninnern verbunden sind. Das Aussehen der Hornhaut liefert ebenfalls wertvolle Hinweise: So lassen etwa Einlagerungen auf genetisch bedingte Speicherkrankheiten wie Morbus Wilson - eine St√∂rung des Kupferstoffwechsels in der Leber - schlie√üen. Auch andere Allgemeinerkrankungen k√∂nnen via Auge diagnostiziert werden. Weitere Informationen gibt es beim Berufsverband der Augen√§rzte Deutschlands e.V. unter www.augeninfo.de im Internet.

Medikamente können "ins Auge gehen"

Wer zum Routinecheck geht, sollte seinen Augenarzt √ľbrigens immer dar√ľber informieren, ob und welche Medikamente er regelm√§√üig einnimmt, empfiehlt Nicole Eter: "Verschiedene Arzneimittel haben Nebenwirkungen auf das Auge, die so schwerwiegend sein k√∂nnen, dass es n√∂tig wird, das entsprechende Medikament abzusetzen." Zu den Wirkstoffen, bei denen Augen√§rzte hellh√∂rig werden, geh√∂ren unter anderem Amiodaron, ein Mittel zur Behandlung von Herzrhythmusst√∂rungen, Chloroquin, ein Wirkstoff zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen, sowie Glukokortikoide und Steroidhormone zur Bek√§mpfung von Entz√ľndungen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Die Initiative "Klarheit schaffen"

(djd). Mit der Initiative "Klarheit schaffen" wollen die Augen√§rzte die √Ėffentlichkeit f√ľr die Bedeutung der regelm√§√üigen Vorsorge und Kontrolle beim Augenarzt sensibilisieren. Die Aktion soll Menschen Orientierung bieten, wie sie zur langen Gesundheit ihrer Augen beitragen k√∂nnen. Grunds√§tzlich gilt: Je fr√ľher Augenerkrankungen erkannt werden, desto besser sind die Chancen f√ľr eine erfolgreiche Behandlung. Augen√§rzte verf√ľgen √ľber das notwendige Wissen und modernste Technik. Unter www.augeninfo.de gibt es weitere Informationen.

Der fachkundige Blick ins Auge dient auch zur Fr√ľherkennung und Pr√§vention von Allgemeinerkrankungen.
Der fachkundige Blick ins Auge dient auch zur Fr√ľherkennung und Pr√§vention von Allgemeinerkrankungen.

« zurück