Gesundheits-News

Zoom auf das Ziel
Moderne Hörgeräte bewältigen auch schwierige Hörsituationen


(djd/pt). Ein Restaurantbesuch, ein Essen mit der Familie oder eine Besprechung mit Kollegen gelten f√ľr Tr√§ger von H√∂rger√§ten als besonders schwierige H√∂rsituationen, denn durch die Umgebungsger√§usche ist das Verstehen der Gegen√ľber gar nicht so leicht. Oft f√§llt trotz H√∂rger√§t das Zuh√∂ren und Teilnehmen schwer. F√ľr diese anspruchsvollen H√∂rsituationen er√∂ffnet die drahtlose Technologie jetzt v√∂llig neue M√∂glichkeiten. Der Hersteller Phonak nutzt diese in seiner neuen H√∂rger√§te-Serie M H2O. Das Audiosignal wird dabei in voller Bandbreite und in Echtzeit zwischen den H√∂rsystemen √ľbertragen.

Besser hören dank mehrerer Mikrofone

Neue Zoomfunktionen sorgen bei diesen Ger√§ten daf√ľr, dass sich die kleinen technischen Helfer voll auf die Quelle eines Ger√§usches fokussieren. St√∂rger√§usche werden so unterdr√ľckt und das Klangergebnis wesentlich verbessert. Insgesamt vier Mikrofone bilden bei dem neuen System ein Netzwerk. Das Ganze arbeitet wie eine Art Richtmikrofon, das sich auf eine einzelne Quelle in einer Menge konzentriert. Die H√∂rsignale von beiden H√∂rger√§ten werden analysiert und in Echtzeit verarbeitet. Bei Bedarf wird eine einzelne Stimme so quasi herangezoomt. Durch die Verwendung mehrerer Mikrofone k√∂nnen H√∂rger√§te zwischen "gewollten" und "ungewollten" H√∂rsignalen unterscheiden. Eins-zu-Eins-Gespr√§che k√∂nnen nun vom H√∂rger√§tetr√§ger trotz starker Hintergrundger√§usche m√ľhelos verstanden werden.

System lässt sich individuell steuern

Dieses System steht als manuelles Programm zur Verf√ľgung: Es kann vom Anwender √ľber einen Knopf am H√∂rger√§t oder per Fernsteuerung selbst aktiviert werden. Der Nutzer kann zudem in Situationen, in denen er den Sprecher nicht direkt ansehen kann, ein Programm √ľber den Knopf am H√∂rsystem oder √ľber die Fernsteuerung einschalten. Dieses Programm erkennt dann die Richtung, aus der die lauteste Stimme kommt, und richtet den Fokus automatisch auf diese aus. Somit kann ein Sprecher immer klar geh√∂rt werden - egal aus welcher Richtung er spricht. Das ist besonders dann von gro√üem Vorteil, wenn man zum Beispiel als Fahrer oder Beifahrer in einem Auto sitzt oder in einer Besprechung Kollegen zuh√∂ren m√∂chte, die neben oder hinter einem sitzen.

Zusätzlicher Clou: Die neuen Hörgeräte sind wasser- und schmutzresistent, so dass gutes Hören in jeder Umgebung funktioniert.

Unter www.phonak.de gibt es alle Informationen.

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---
Richtungshören wird einfacher

Mit der neuen "StereoZoom"-Technik k√∂nnen sich H√∂rger√§tetr√§ger jetzt st√§rker auf einen einzelnen Sprecher konzentrieren, w√§hrend st√∂rende Ger√§usche unterdr√ľckt werden. Das bietet v√∂llig neue M√∂glichkeiten beim Verstehen in ger√§uschvollen Umgebungen. Erstmals ist jetzt eine automatische Sprachverfolgung und -fokussierung m√∂glich, ohne dass der Sprecher angesehen werden muss. Bei aktiviertem "auto ZoomControl" erkennt das H√∂rsystem das jeweils dominante Sprachsignal und fokussiert in die Richtung, aus der es kommt.

Die Multi-Mikrofon-Technologie in den Phonak-Hörgeräten kann zwischen
Die Multi-Mikrofon-Technologie in den Phonak-H√∂rger√§ten kann zwischen "erw√ľnschten" und "unerw√ľnschten" Signalen unterscheiden.

« zurück